Logo von Trustpilot
Abbildung des Trustpilot SternsAbbildung des Trustpilot SternsAbbildung des Trustpilot SternsAbbildung des Trustpilot SternsAbbildung des Trustpilot Sterns

TrustScore 4.9 | 1257 Bewertungen

Anschlussfinanzierung

Anschlussfinanzierung: mit der richtigen Strategie Geld sparen

  • Umschuldung einer Baufinanzierung bietet großes Sparpotenzial
  • Verlängerung bei der bisherigen Bank meist teurer
  • Durch kostenlosen, unverbindlichen Kreditvergleich das beste Angebot finden

Eine Auswahl unserer Partnerbanken

Logo der DSL Bank
Logo der Deutschen Kreditbank AG
Logo der ING Diba
Logo der Deutschen Bank
Logo der Sparkasse
Logo der Volksbanken Reifeisenbanken
Logo der Baden Württembergischen Bank
Logo der MünchenerHyp
Logo der PSD Bank
Logo der Commerzbank
Eine junge Familie freut sich über die günstige Anschlussfinanzierung
Eine junge Familie freut sich über die günstige Anschlussfinanzierung

Was ist eine Anschlussfinanzierung?

Läuft die Zinsbindungsfrist einer Baufinanzierung aus, wird eine Anschlussfinanzierung benötigt. Denn zu diesem Zeitpunkt besteht meist noch eine Restschuld, die Kreditnehmende nicht auf einen Schlag zurückzahlen können, sondern mit einem neuen Darlehen finanzieren müssen. Etwa ein Jahr vor Ende der Zinsbindung solltest du anfangen, dir Gedanken um die passende Anschlussfinanzierung zu machen.

Bei der Anschlussfinanzierung hast du grundsätzlich drei Optionen:

Eine Frau sucht an einem Laptop die optimale Anschlussfinanzierung

Die optimale Anschlussfinanzierung: Prolongation, Umschuldung oder Forward-Darlehen?

Eine Anschlussfinanzierung mit einer neuen Bank ist meist günstiger als eine Prolongation. Denn die bisherige Bank hat bei der Angebotsgestaltung nur begrenzten Spielraum. Sie kann oft keine konkurrenzfähigen Konditionen bieten. Schon wenige Prozentpunkte Zinsvorteil bedeuten jedoch langfristig eine enorme Ersparnis. Möchtest du den Kreditgeber wechseln, vergleichen wir für dich die Kreditangebote von über 500 Banken und finden den optimalen Immobilienkredit. Eine Prolongation ist dagegen bequemer und mit weniger Papierkram verbunden als eine Umschuldung. Du sparst Zeit und Aufwand. Außerdem kann eine Verlängerung bei der Hausbank in einigen Fällen sogar die bessere Option sein, etwa wenn der Restschuldbetrag gering ist. Wir helfen dir, im Einzelfall die bestmögliche Entscheidung zu treffen.

Ein Forward-Darlehen wiederum kann sich lohnen, wenn die Bauzinsen voraussichtlich steigen. Denn die Zinskonditionen der Anschlussfinanzierung werden dabei vor der eigentlichen Kreditaufnahme vertraglich festgelegt. Vorlaufzeiten von bis zu 5 Jahren sind möglich. Sollten die Zinsen bis zum Abruf des Kredits steigen, gilt für dich trotzdem der zuvor vereinbarte niedrigere Sollzins. Für die frühzeitige Kreditzusage verlangt die Bank allerdings Zinsaufschläge.

i Mehr erfahren zum Thema „Prolongation oder Anschlussfinanzierung per Umschuldung?“

Zinsbindung und Anschlussfinanzierung: Das ist wichtig

Die Sollzinsbindung wird bei Anschlussfinanzierungen neu verhandelt. Wie auch bei der Erstfinanzierung ist es wichtig, eine passende Zinsfestschreibung zu wählen. Sie muss den finanziellen und persönlichen Lebensumständen der Kreditnehmenden entsprechen.

Die Zinsfestschreibung bestimmt auch, ab welchem Zeitpunkt eine Anschlussfinanzierung erforderlich ist beziehungsweise ab wann sie sich rentiert. Denn bei vorzeitiger Ablösung eines Baukredits verlangt die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung – eine Umschuldung lohnt sich dann nur selten. Es gibt jedoch eine wichtige Ausnahme:

Zehn Jahre nach Vollauszahlung eines Baudarlehens genießen Kreditnehmende ein gesetzliches Sonderkündigungsrecht. Ab diesem Zeitpunkt kannst du den Kreditgeber also jederzeit kostenlos wechseln: Banken dürfen keine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen, selbst wenn die Zinsbindung noch läuft. Spätestens dann sollten Darlehensnehmende unbedingt ihre Finanzierungsoptionen prüfen. Wir nehmen für dich kostenlos und unverbindlich einen umfangreichen Kreditvergleich vor.

Ein Mann informiert sich über die Zinsbindung und Anschlussfinanzierung
weitere Bewertungen auf Trustpilot lesen
Ein Mann lässt sich von einer Kreditberaterin über die ideale Anschlussfinanzierung informieren

Wir finden für dich die ideale Anschlussfinanzierung

Baufinanzierungen und Anschlusskredite sind komplexe Kreditformen. Unsere Berater/innen vergleichen unterschiedliche Finanzierungslösungen, analysieren Kosten und Einsparungen und unterstützen dich dabei, die bestmögliche Entscheidung zu treffen. Profitiere von unserer Erfahrung: Der Service von KREDIT.DE ist unverbindlich und kostenlos.

Wichtige Aspekte einer Anschlussfinanzierung:

Häufig gestellte Fragen zur Anschlussfinanzierung

Im Zuge der Anschlussfinanzierung tauchen bei Kreditnehmenden oft dieselben Fragen auf. Hier findest du kurze Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Anschlusskredit. Im persönlichen Gespräch erklären wir dir gern alle weiteren Details.

Wie hoch sind die Zinsen bei der Anschlussfinanzierung?

Die Zinsen der Anschlussfinanzierung werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Maßgebend ist vor allem das aktuelle Zinsniveau. Ist der durchschnittliche Bauzins heute höher als bei Abschluss des Erstkredits, dürfte sich das bei der Anschlussfinanzierung bemerkbar machen. Auch deine Bonität sowie eine aktuelle Bewertung der finanzierten Immobilie spielen bei der Aushandlung der Konditionen eine Rolle. Nutze den kostenlosen und unverbindlichen Kreditvergleich von KREDIT.DE, um die optimale Anschlussfinanzierung zu finden.

Ab wann ist eine Anschlussfinanzierung möglich?

Du kannst eine Anschlussfinanzierung abschließen, wenn das Ende der Sollzinsbindung naht. Spätestens 6 Monate vor Ablauf der Frist solltest du tätig werden.

Besonders wichtig: 10 Jahre nach Vollauszahlung des laufenden Darlehens genießt du ein Sonderkündigungsrecht. Du darfst den Darlehensgeber dann kostenlos wechseln – selbst wenn die Zinsbindung eigentlich noch länger läuft. Und mithilfe eines Forward-Darlehens kannst du sogar bis zu 5 Jahre vor Ablauf der Zinsbindungsfrist aktiv werden. Möchtest du abseits davon deinen Baukredit wechseln, verlangt die Bank in der Regel eine Vorfälligkeitsentschädigung. Dein/e Berater/in erklärt dir gern, welche Option am besten für dich geeignet ist.

Wie hoch ist die Restschuld zum Zeitpunkt der Anschlussfinanzierung?

Das hängt vom laufenden Darlehen ab. Aus dem Tilgungsplan geht hervor, wie hoch die restliche Schuld nach Ablauf der Sollzinsbindung voraussichtlich ist.

Wer kümmert sich darum, dass nach Ablauf der Zinsbindungsfrist eine Anschlussfinanzierung vorhanden ist?

Du bist für die Tilgung einer eventuell bestehenden Restschuld verantwortlich. Deshalb solltest du dich frühzeitig um eine Anschlussfinanzierung bemühen. Wir helfen dir kostenlos und unverbindlich dabei, eine individuelle Finanzierungslösung zu finden.

Beeinflusst die bisherige Immobilienfinanzierung die Anschlussfinanzierung?

Entscheidest du dich für eine Anschlussfinanzierung bei einer neuen Bank, spielt eigentlich nur der Darlehensbetrag eine Rolle. Die übrigen Konditionen werden nach der Bonitätsprüfung komplett neu verhandelt. Auch die Grundschuld im Grundbuch wird angepasst. Bei einer Prolongation ist dein Verhandlungsspielraum dagegen geringer – auch bei optimaler Kreditwürdigkeit.

Wie funktioniert eine Anschlussfinanzierung bei geringer Restschuld des Baudarlehens?

In der Regel muss die Darlehenssumme von Immobilienfinanzierungen mindestens 50.000 Euro betragen. Liegt der Finanzierungsbedarf darunter, sind deine Möglichkeiten bei einer Anschlussfinanzierung begrenzt. In solchen Fällen kann deshalb ein Eigentümerdarlehen die beste Wahl sein. Besonders geringe Restschuldsummen können auch mithilfe von gewöhnlichen Ratenkrediten finanziert werden. Unsere Berater/innen erklären dir gern, welche Finanzierung für dich am besten geeignet ist.

Häufige Fragen und Antworten rund um KREDIT.DE

Was unterscheidet KREDIT.DE von anderen Kreditvermittlern?

Wir kümmern uns persönlich um deine Wünsche und Sorgen. Wir setzen alles daran, die passende Finanzierung für dein Anliegen zu erarbeiten. Deshalb endet das Gespräch mit KREDIT.DE immer mit einem konkreten Lösungsvorschlag. Wir analysieren die Ausgangssituation und geben dir 100 Prozent ehrliches Feedback. Vielleicht hilft ein Darlehen dabei, deine Zeile zu erreichen – vielleicht müssen wir aber auch andere Wege einschlagen.

Was kostet mich die persönliche, individuelle Beratung von KREDIT.DE?

Die Beratung und der Service von KREDIT.DE sind für dich komplett kostenlos. Bei erfolgreicher Kreditvermittlung erhalten wir von den kreditgebenden Banken eine Provision. Diese Einnahmen nutzen wir, um unsere Kosten zu decken. Deshalb musst du bei uns niemals Beratungsgebühren zahlen oder in irgendeiner Form in Vorleistung gehen.

Wie verdient KREDIT.DE Geld?

KREDIT.DE ist ein Kreditvermittler, der unabhängig mit über 500 Banken und Finanzinstituten zusammenarbeitet. Wir sind nicht an die Konditionen einzelner Banken gebunden, sondern wählen je nach individueller Anforderung das optimale Kreditangebot. Kommt durch unsere Vermittlung ein Kreditvertrag zustande, erhalten wir von der kreditgebenden Bank eine Provision. Für unsere Kundinnen und Kunden bleiben der Service und die Beratung von KREDIT.DE komplett kostenlos.