Logo von Trustpilot
Abbildung des Trustpilot SternsAbbildung des Trustpilot SternsAbbildung des Trustpilot SternsAbbildung des Trustpilot SternsAbbildung des Trustpilot Sterns

TrustScore 4.9 | 746 Bewertungen

Umschuldung

Geld sparen durch Umschuldung: Werde entspannt schuldenfrei

  • Monatliche Belastung verringern und finanziellen Spielraum gewinnen
  • Zinsen sparen dank besserer Konditionen
  • Kredite zusammenfassen für mehr Finanzübersicht und höheren Bonitätsscore

Warum das wichtig ist:

Verschiedene Verwendungszwecke erlauben verschiedene Konditionen. Ein spezieller Autokredit kann zum Beispiel günstiger sein als ein Privatkredit ohne Zweckbindung. Dein/e Berater/in findet gemeinsam mit dir die optimale Lösung.

mögliche Monatsrate ?

Berechnungsgrundlage für die angegebene Rate:

Nettokreditbetrag, 1,53 % geb. Sollzins, 1,55 % eff. Jahreszins, 84 Monate Laufzeit, Gesamtbetrag 10.554,76 €, mtl. Rate 125,65 €. Diese Musterfinanzierung entspricht dem repräsentativen Beispiel nach § 6a PAngV. Quelle: Postbank – eine Niederlassung der Deutsche Bank AG, Friedrich-Ebert-Allee 114–126, 53113 Bonn

263,82 €

Eine Auswahl unserer Partnerbanken

Logo der DSL Bank
Logo der Deutschen Kreditbank AG
Logo der ING Diba
Logo der Deutschen Bank
Logo der Sparkasse
Logo der Volksbanken Reifeisenbanken
Logo der Baden Württembergischen Bank
Logo der MünchenerHyp
Logo der PSD Bank
Logo der Commerzbank
Ein junges Paar sitzt an einem Tresen und unterhält sich
Ein junges Paar steht gemeinsam in einer Küche

Was ist eine Umschuldung und warum lohnt sie sich?

Bei einer Umschuldung löst du einen oder mehrere Ratenkredite mithilfe eines einzigen neuen Darlehens ab. Diese Zusammenfassung der Verbindlichkeiten bringt Kreditnehmenden viele Vorteile: Zum einen werden die Konditionen bei der Kreditumschuldung neu verhandelt. Du kannst die monatliche Kreditrate an deine aktuelle Lebenssituation anpassen und finanzielle Flexibilität gewinnen. Außerdem profitierst du im Regelfall von einem geringeren Zins. Zum anderen bekommst du einen besseren Überblick über deine finanzielle Situation. Du musst nur ein Darlehen im Auge behalten, statt mehrere Gläubiger und Dispokredite zu jonglieren. Durch die kleinere Anzahl laufender Kredite steigt langfristig auch dein Bonitätsscore bei der Schufa. Unsere Berater/innen begleiten die Umschuldung und helfen dir, deine Finanzen zu konsolidieren.

Wann ist die Umschuldung einer Baufinanzierung sinnvoll?

Besonders bei Immobilienkrediten, bei der hohe Kreditsummen und lange Laufzeiten die Regel sind, kannst du mit einer Kreditumschuldung viel Geld sparen. Denn schon geringfügig günstigere Zinssätze bieten hier enormes Sparpotenzial. Bessere Konditionen verschaffen dir außerdem mehr finanziellen Bewegungsspielraum, was die monatliche Belastung weiter reduziert. Unsere Berater/innen analysieren gemeinsam mit dir, ob sich eine Umschuldung deiner Immobilienfinanzierung lohnt und welcher Umschuldungskredit am besten zu deiner Lebenssituation passt.

Ein Paar liegt auf einem Sofa und spielen gemeinsam mit einer Spielkonsole

Deine Vorteile

Monatliche Rate anpassen und Flexibilität genießen

Details ausblenden –

Mehrere, selbst vermeintlich günstige Ratenkredite können in Summe teuer werden. Mit einer Umschuldung ordnest du deine Verbindlichkeiten neu und passt die monatliche Belastung an deine Lebenssituation an. Das erleichtert nicht nur die Übersicht über deine Finanzen: Durch die Ratenersparnis hast du am Monatsende auch wieder mehr von deinem Geld.

Zinsen sparen dank besserer Konditionen

Details einblenden +

Löst du mehrere bestehende Ratenkredite durch einen einzigen Umschuldungskredit ab, steigert das in der Regel deine Bonität bei der Schufa. Auch veränderte Lebensumstände können sich positiv auf die Konditionen eines Darlehens auswirken. Die Zinskosten lassen sich im Zuge einer Umschuldung daher häufig verringern – was langfristig ein enormes Sparpotenzial bietet.

Optimale Umschuldung dank individueller Beratung

Details einblenden +

Unsere erfahrenen Berater/innen sind Profis auf dem Gebiet der Umschuldung. Sie analysieren gemeinsam mit dir die finanzielle Ausgangssituation, identifizieren optimale Kreditangebote und realisieren eine Umschuldung, die optimal auf deine Lebenssituation zugeschnitten ist.

So funktioniert die Umschuldung bei KREDIT.DE

Unser Team begleitet dich bei der gesamten Umschuldung – vom ersten Beratungsgespräch bis zur Zahlung der letzten Rate. Um dich bestmöglich unterstützen zu können, brauchen wir jedoch deine Hilfe. Deshalb fassen wir im Folgenden zusammen, wie die Umschuldung bei KREDIT.DE funktioniert und welche Unterlagen oder Angaben wir wann von dir benötigen.

Eckdaten eingeben

Dauer: 5–15 Minuten

Details ausblenden –

Um dir ein optimales Angebot für deine Umschuldung vorlegen zu können, müssen wir zunächst dich und deine finanzielle Situation kennenlernen. Starte dazu die Umschuldungsanfrage oben auf dieser Seite und trage Schritt für Schritt die geforderten Daten ein. Wie sind deine Lebensumstände? Welche Verbindlichkeiten bestehen aktuell? Wie hoch soll die monatliche Rate nach der Umschuldung sein? Je genauer und vollständiger deine Angaben sind, desto besser können wir dich beraten. Wichtig: Diese Kreditanfrage ist kostenlos, unverbindlich und schufaneutral.

Persönliche Beratung innerhalb von 24 Stunden

Dauer: 5–30 Minuten

Details einblenden +

Sind deine Angaben erfolgreich an uns übermittelt worden, erhältst du eine Eingangsbestätigung. Dein/e Berater/in wird sich anschließend telefonisch mit dir in Verbindung setzen. In der Regel geschieht das unverzüglich, auf jeden Fall aber innerhalb der nächsten 24 Stunden. Im persönlichen Gespräch betrachten wir die finanzielle Ausgangssituation und vergleichen verschiedene Optionen für eine Umschuldung. Gemeinsam finden wir eine kostengünstige Finanzierungslösung, die hinsichtlich der neuen Monatsrate und der Laufzeit zu deiner Lebenssituation passt.

Damit wir die nächsten Schritte der Umschuldung einleiten können, benötigen wir bei deinem Kreditantrag zudem folgende Unterlagen:

  • Deine letzten 3 Lohnabrechnungen
  • Lückenlose Kontoauszüge der letzten 30 Tage
  • Kopie deines gültigen Personalausweises
  • Idealerweise die Kreditverträge der laufenden Finanzierungen

Angebotsübermittlung und Vertragsabschluss

Dauer: 10–20 Minuten

Details einblenden +

Liegen uns die geforderten Unterlagen vollständig vor, lassen wir dir ein maßgeschneidertes Kreditangebot und die entsprechenden Vertragsdokumente zukommen. Wichtig: Der verbindliche Kreditvertrag kommt erst zustande, wenn der von dir unterschriebene Vertrag wieder bei KREDIT.DE eingegangen ist und durch Unterschrift vom Kreditgeber bestätigt wurde. In der Regel lässt sich der gesamte Vorgang innerhalb von drei Werktagen abschließen. Mit der Umschuldung hast du ab diesem Zeitpunkt keinen weiteren Aufwand: Der neue Kreditgeber veranlasst die Auszahlung des neuen Darlehens und kümmert sich um die korrekte Ablösung der Altkredite.

Ein Paar unterschreibt den Kaufvertrag eines Autos
weitere Bewertungen auf Trustpilot lesen

Laufzeit und Vorfälligkeits­entschädigung

Die Laufzeit ist bei der Umschuldung in zweierlei Hinsicht ein wichtiger Faktor. Auf der einen Seite lässt sich die Laufzeit des Umschuldungskredits so gestalten, dass die daraus resultierende monatliche Belastung zu deinen Möglichkeiten passt. Eine niedrigere Monatsrate gibt dir finanziellen Bewegungsspielraum und erlaubt eine entspannte Tilgung. Auf der anderen Seite hat die restliche Laufzeit bestehender Kredite Einfluss auf das Sparpotenzial von Umschuldungsmaßnahmen – das gilt besonders bei Baufinanzierungen. Denn je länger die Restlaufzeit beziehungsweise je größer die Restschuld, desto mehr lässt sich durch einen besseren Zins einsparen.

Was ist eine Vorfälligkeitsentschädigung und wann wird sie verlangt?

Die kreditgebende Bank kann die Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung verlangen, wenn der/die Kreditnehmer/in ein Darlehen früher tilgt als vertraglich vorgesehen. Denn durch die vorzeitige Ablösung des Kredits entgehen der Bank Zinseinnahmen. Die Höhe dieser Gebühr ist gesetzlich begrenzt: Je nach Restlaufzeit darf die Vorfälligkeitsentschädigung nicht mehr als 0,5 bis 1 Prozent der Restschuld kosten. Bei Baufinanzierungen darf eine solche Entschädigung nur verlangt werden, wenn die Zinsbindungsfrist noch nicht abgelaufen ist.

Ein Auto fährt in einer schönen Tallandschaft

Häufig gestellte Fragen

Ob Privatkredit ohne Verwendungszweck oder Baufinanzierung: Eine Umschuldung bestehender Kredite kann sich für Kreditnehmer/innen enorm lohnen – wenn entscheidende Faktoren berücksichtigt werden. Um dir die Orientierung zu erleichtern, haben wir häufig gestellte Fragen zum Thema Umschuldung gesammelt und jeweils knapp beantwortet.

Wie viel Geld kann ich mit einer Umschuldung (monatlich) sparen?

Das Sparpotenzial hängt immer von den persönlichen und finanziellen Umständen des/der Kreditnehmenden ab. Bezüglich des Sparbetrags ist eine pauschale Antwort deshalb nicht möglich. Meist bieten sich bei der Umschuldung aber zwei Wege zur Konsolidierung der eigenen Finanzen an:

  • Zum einen lassen sich mehrere bestehende Kredite zusammenfassen und durch ein neues Darlehen ablösen. Dabei kann die monatliche Belastung reduziert werden. Sind vorher in Summe jeden Monat 500 Euro fällig geworden, kann die Monatsrate nach der Umschuldung bei nur noch 350 Euro liegen. Das schafft finanziellen Bewegungsspielraum, gibt Flexibilität und erlaubt ein entspanntes Tilgen.
  • Im Zuge der Umschuldung werden zum anderen die Kreditkonditionen neu verhandelt. Bessere Kreditzinsen führen dazu, dass sich die Zinskosten verringern – der Kredit wird durch Zinsersparnis also günstiger. Nach der Zusammenfassung von Krediten werden Zinszahlungen außerdem nur für ein Darlehen fällig und nicht für mehrere.

Mit der Ablösung welches Kredits lässt sich am meisten Geld sparen?

Je unvorteilhafter die Konditionen des ursprünglichen Kredits, desto größer die potenzielle Ersparnis durch eine vorzeitige Kreditablösung. Weil die Kosten zum Beispiel für einen Kontokorrentkredit, Dispositionskredit (Dispokredit) oder Überziehungskredit auf dem Girokonto besonders hoch sind, lohnt sich eine Umschuldung solcher Verbindlichkeiten fast immer. Dein/e Berater/in erklärt dir, welche Maßnahmen sich für dich lohnen und welche Altkredite du schnell zurückzahlen solltest.

Welche Unterlagen benötige ich für eine Umschuldung?

Du benötigst dieselben Unterlagen wie bei einer gewöhnlichen Kreditprüfung: Drei aktuelle Lohn- oder Gehaltsnachweise, einen lückenlosen Kontoauszug der letzten 30 Tage und die Kopie eines amtlichen Ausweisdokuments. Idealerweise hältst du auch die Kreditverträge der laufenden Finanzierungen bereit. Dein/e Berater/in informiert dich frühzeitig darüber, welche Formalien zu erfüllen sind.

Welche Voraussetzungen müssen für eine Umschuldung gegeben sein?

Privatkredite können prinzipiell immer umgeschuldet werden. Einige Banken machen bei der Kreditaufnahme allerdings bestimmte Vorgaben, zum Beispiel hinsichtlich der sogenannten Verschuldungsgeschwindigkeit, also wie schnell hintereinander neue Kredite aufgenommen werden. Etwas anders sieht es bei Baufinanzierungen aus: Ist deren Zinsbindungsfrist noch nicht abgelaufen, gelten bei der vorzeitigen Ablösung vertragliche Einschränkungen und/oder es entstehen Zusatzkosten. Dein/e Berater/in erklärt dir gern, welche Wege dir offenstehen.

Kann auch ein Umschuldungskredit umgeschuldet werden?

Ja, denn auch ein Umschuldungskredit ist formal ein gewöhnliches Darlehen, das mithilfe eines anderen Kredits vorzeitig abgelöst werden kann.

Ist ein Umschuldungskredit zweckgebunden?

Das hängt von der Art der Finanzierung ab. Gewöhnliche Privatkredite sind grundsätzlich nicht zweckgebunden, können also für alle üblichen privaten Zwecke benutzt werden, etwa zum Dispoausgleich oder für die Anschaffung von Konsumgütern. Anders sieht es bei der Umschuldung von Baufinanzierungen aus, wo eine klare Zweckbindung besteht.

Welche Kosten können bei einer Umschuldung anfallen?

Bei der Umschuldung von Privatkrediten fallen häufig keine zusätzlichen Kosten an, denn Zinskosten werden nur bis zum Ablösetag berechnet. Bei der vorzeitigen Ablösung einer Baufinanzierung verlangt die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung, wenn die Zinsbindungsfrist noch nicht abgelaufen ist. Es können auch weitere vertragliche Einschränkungen gelten. Außerdem entstehen Kosten für die Abtretung, Teilung oder Neueintragung der Grundschuld.

Wie kann ich die Kosten eines Umschuldungskredits berechnen?

Du kannst von der aktuellen Bank eine sogenannte Ablösebescheinigung anfordern, auf der eventuelle Kosten ausgewiesen sind. Auch im Kreditvertrag findest du entsprechende Informationen. Ansonsten entspricht der aktuelle Netto-Restsaldo des bestehenden Kredits – eventuell zuzüglich eines vom Kunden gewünschten Baranteils – dem neuen Kreditbetrag.

Wie viele Ratenkredite kann ich umschulden?

Das hängt von den Annahmekriterien der unterschiedlichen Banken ab. Manche lösen nur eine stark begrenzte Anzahl von Fremdkrediten ab, andere sind deutlich flexibler. Dein/e Berater/in findet die Partnerbank, die optimal zu deiner individuellen Situation passt.

Wie oft kann man eine Umschuldung machen?

Theoretisch so oft es sich finanziell lohnt und es die Kreditverträge erlauben. Dabei spielt jedoch die sogenannte Verschuldungsgeschwindigkeit eine zentrale Rolle: Je öfter man einen neuen Kredit beantragt (auch einen Umschuldungskredit), desto stärker werden Bonität und Schufa-Score belastet. Deshalb sollte eine Umschuldung mit Bedacht realisiert werden. Gemeinsam mit deinem/deiner Berater/in findest du eine Finanzierungslösung, von der du langfristig profitierst.

Wie hoch sind die Zinsen (zurzeit) bei einer Umschuldung?

Die Höhe der Zinsen ist variabel und hängt von der Bonität des/der Kreditnehmenden sowie den Eckdaten der Finanzierung ab. Bei Immobilienkrediten ist auch der Wert der Sicherheit ein Faktor.

Sollte der Zinssatz des Umschuldungskredits niedriger sein als der des bestehenden Kredits?

Der Zins ist nur einer der Faktoren, die bei der Umschuldung eine Rolle spielen. Oft geht es zunächst darum, die monatliche Gesamtbelastung zu reduzieren und die Finanzen generell zu stabilisieren. Denn drei, vier oder fünf eigentlich zinsgünstige Kredite werden in Summe oft teurer als ein entsprechender einzelner Kredit mit durchschnittlichen Zinskosten. Die Neuordnung der Verbindlichkeiten zahlt sich für Kreditnehmer/innen in der Regel selbst dann aus, wenn der Zinssatz des neuen Kredits ein wenig höher liegt.

Ist der Zinssatz beim Umschuldungskredit variabel oder gilt er für die gesamte Laufzeit?

Der Zinssatz wird vorab vertraglich festgelegt und gilt für die vereinbarte Laufzeit. Bei Baufinanzierungen bleibt der Zinssatz für die Zeit der Zinsbindung fix, kann aber nach Ablauf der Zinsbindungsfrist neu verhandelt werden.

Sinkt meine Restschuld bei einer Umschuldung?

Nein, die Restschuld bleibt identisch. Werden mehrere Kredite zusammengefasst, bestehen die Verbindlichkeiten nach der Umschuldung allerdings nicht mehr gegenüber mehreren Gläubigern, sondern nur noch gegenüber dem neuen Kreditgeber.

Wo sehe ich, wie hoch meine Restschuld ist?

Wie hoch deine Restschuld ist, kannst du in der Regel dem Tilgungsplan entnehmen, den du zu Beginn des Darlehens erhalten hast. Solltest du Sondertilgungen vorgenommen haben, kann dieser Plan jedoch veraltet sein. Einen aktuellen Wert findest du dann in den Kreditkontoauszügen. Im Zweifel kannst du auch bei der Bank nachfragen.

Wie hoch muss/darf der Kredit bei einer Umschuldung sein?

Wie hoch die Kreditsumme bei einer Umschuldung maximal ausfallen darf, unterscheidet sich je nach Bank. Auch die Bonität des/der Kreditnehmenden spielt eine wichtige Rolle.

Gibt es bei der Umschuldung eine minimale oder maximale Laufzeit?

Eine pauschale Antwort lässt sich darauf nicht geben. Viele Faktoren haben Einfluss auf die mögliche Laufzeit: die kreditgebende Bank, die Kreditart, die Darlehenssumme und die Bonität des/der Kreditnehmenden.

Wo sehe ich, wie lang die Restlaufzeit meines bestehenden Kredits ist?

Informationen über die verbleibende Laufzeit eines bestehenden Kredits findest du in den dazugehörigen Vertragsunterlagen oder im Tilgungsplan.

Wie wirkt sich die Restlaufzeit auf das Sparpotenzial einer Umschuldung aus?

Die vorschnelle Antwort könnte lauten: Je größer die Restschuld und/oder die Kreditlaufzeit, desto mehr lässt sich durch günstigere Konditionen sparen. Das ist theoretisch zwar richtig, in der Praxis sind jedoch nicht nur die Kreditkosten und die Zinsersparnis ausschlaggebend. Selbst ein kostengünstiger Kredit kann Kreditnehmer/innen finanziell stark belasten, wenn die monatliche Tilgungsrate zu hoch ist. Deshalb sollte im Zuge einer Umschuldung unbedingt überprüft werden, welche Ratenersparnis sich realisieren lässt. So gewinnt der/die Kreditnehmer/in finanzielle Flexibilität, kann leichter Rücklagen bilden und besser auf unvorhergesehene Kosten reagieren.

Wie finde ich heraus, ob mein bestehender Kreditvertrag günstig ist oder ob sich eine Umschuldung lohnt?

Das lässt sich nur durch Kreditvergleiche und gleichzeitige Analyse der persönlichen und finanziellen Umstände herausfinden. Ist die monatliche Belastung zu hoch, kann sich eine Umschuldung auch bei vergleichsweise günstigen Altkrediten lohnen – die Kreditkosten sind nur ein Faktor von vielen. Unsere Berater/innen beleuchten gemeinsam mit dir die Ausgangssituation und finden eine Finanzierungslösung, die optimal zu deinen aktuellen Lebensumständen passt.

Wird die Restlaufzeit bei der Umschuldung beibehalten?

Nein, nicht zwingend. Bei der Umschuldung werden deine Verbindlichkeiten neu geordnet und an deine aktuelle Lebenssituation angepasst. Parameter wie die Laufzeit können sich also ändern.

Muss ich bei der Umschuldung einen neuen Kreditvertrag abschließen?

Ja, denn du nimmst einen neuen Kredit auf, um Altkredite abzulösen.

Gibt es eine optimale Restlaufzeit?

Die Umstände entscheiden, welche Laufzeit optimal ist. Eine allgemeingültige Antwort ist nicht möglich. Ein Kredit sollte in jedem Fall individuell so ausgestaltet werden, dass er zu den Möglichkeiten und Lebensumständen des/der Kreditnehmenden passt. Finanzielle Flexibilität und Stabilität sind bei diesen Überlegungen ebenso wichtig wie die Kreditkosten.

Muss ich meine Bank über die Umschuldung/Ablösung des Kredits informieren? Muss sie zustimmen?

In der Regel kümmert sich die ablösende Bank um die Abwicklung der finanztechnischen Formalitäten. Du als Kunde hast damit keinen Aufwand. Ob die vorzeitige Ablösung eines Kredits möglich ist, hängt vom entsprechenden Kreditvertrag ab. Die Zustimmung der Bank ist nicht entscheidend.

(Wie) Kann ich meinen alten Kreditvertrag (einfach so) kündigen?

Ob du deinen Altkredit kündigen kannst, hängt von der Art des Kredits und den Vertragsbedingungen an. Bei Privatkrediten ist eine Umfinanzierung durch Rückzahlung des Restsaldos in der Regel problemlos möglich. Bei Baufinanzierungen sind jedoch vertragliche Einschränkungen wie die Zinsfestschreibung zu beachten. Dein/e Berater/in prüft gern bestehende Kreditverträge und findet heraus, welche Optionen dir offenstehen.

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Umschuldung einer Finanzierung?

Ob und wann sich eine Umschuldung lohnt, hängt von den persönlichen und finanziellen Umständen des/der Kreditnehmenden ab. Auch Vertragsmodalitäten wie die Kündigungsfrist spielen eine Rolle. Eine allgemeingültige Antwort ist nicht möglich. Unsere Berater/innen helfen dir dabei, die optimale Entscheidung zu treffen.

Ist die Finanzierung der Schlussrate meines Autokredits über eine Umschuldung möglich?

Ja, in der Regel kommt dabei ein verwendungsfreier Privatkredit zum Einsatz.

Hier kannst du mehr über unseren Autokredit erfahren.

Was kostet die Umschuldung einer Baufinanzierung?

Bei vorzeitiger Ablösung einer Immobilienfinanzierung kann je nach Vertrag eine Vorfälligkeitsentschädigung anfallen. Zehn Jahre nach Vollauszahlung der Kreditsumme ist eine Umfinanzierung per Gesetz generell kostenlos möglich, bei Förderdarlehen gegebenenfalls schon eher. Dein/e Berater/in erklärt dir, worauf du achten musst.

Prolongation oder Umschuldung: Was ist die bessere Wahl bei der Baufinanzierung?

Das kommt auf die individuellen Umstände und die vorliegenden Kreditangebote an. Weder Prolongation, also eine Anschlussfinanzierung bei der bisherigen Bank, noch Umschuldung sind in jedem Fall automatisch günstiger oder teurer.

Was passiert bei der Umschuldung mit der Restschuldversicherung?

Eine bestehende Restschuldversicherung wird in diesem Fall automatisch gekündigt. Versicherungsbeiträge für bereits gezahlte Raten werden zwar nicht erstattet, aber ab dem Zeitpunkt der Umschuldung werden auch keine weiteren Raten fällig.

Ab wann kann ich mich um die Umschuldung einer Baufinanzierung bemühen?

Entscheidend ist, wie lange die Zinsbindung noch besteht oder ob eine vorzeitige Ablösung vertraglich möglich ist. Generell bieten einige Banken sogenannte Forward-Darlehen an, mit denen sich aktuelle Zinskonditionen – gegen Aufschlag – bis zu fünf Jahre im Voraus sichern lassen. Dein/e Berater/in erklärt dir, ob sich das in deinem Fall lohnt.