Kredit Wiki
Mit Kredit.de zu Ihrem Wunschkredit

Zahlungsmittelbereich

Der Zahlungsmittelbereich ist neben dem Kreditvermögen ein Teil des Geldvermögens eines Unternehmens. Während zum Kreditbereich vor allem die Forderungen und die Verbindlichkeiten gehören, zählen das Bar- und das Buchgeld zum Zahlungsmittelbereich. Somit bezeichnet man sämtliche fließende Posten innerhalb eines Betriebes als Zahlungsmittelbereich. Dazu gehören alle Zahlungen, egal ob sie ein- oder ausgehen. Sämtliche Veränderungen, die sich auf den Geldfluss auswirken, werden zum Zahlungsmittelbereich gezählt. Auch der Verkauf einer Ware, wodurch sich neben dem Geldbestand auch der Warenbestand verändert, ist Teil des Zahlungsmittelbereiches. Bei der Planung eines Auftrages sind im Zuge des Entscheidungs- und Führungsprozesses neben dem Mengen- und Wertebereich auch der Finanz- und Zahlungsmittelbereich zu berücksichtigen. Zum Mengenbereich zählen die Materialbeschaffung, der Personaleinsatz und die Beschaffung von Personal, eventuelle Investitionen, die Lagerhaltung sowie die Zeiten und die Termine von Arbeitsabläufen. Der Wertebereich beinhaltet sämtliche entstehende Kosten, daraus resultierende Erträge und schließlich den Gewinn. Im Finanz- und Zahlungsmittelbereich sind die notwendigen Ausgaben und die Finanzierung durch Einnahmen oder Kredite erläutert. Eine wichtige Kennzahl im Zahlungsmittelbereich ist der Cash Flow, welcher eine bedeutende Messgröße zur Beurteilung eines Unternehmens darstellt und eine grundlegende Information zur Zahlungskraft liefert. Der Cash Flow, auch Geldfluss genannt, ist eine Kennzahl, welche sämtliche Geldzuflüsse innerhalb eines bestimmten Zeitraumes angibt, die sich aufgrund von Umsätzen und betrieblichen Tätigkeiten ergeben. Der Cash Flow gibt auch Auskunft über die Investitionsmöglichkeiten sowie auch Investitionsfähigkeiten eines Unternehmens, die Höhe der Barmittel für eventuelle Schuldentilgung und inwieweit das Unternehmen insolvenzgefährdet ist. Diese Kennzahl lässt sich auf zwei Arten ermitteln: die direkte und die indirekte Ermittlungsmethode.

Button nach oben