Kredit Wiki
Mit Kredit.de zu Ihrem Wunschkredit

Wohnflächenberechnung

Unter einer Wohnflächenberechnung versteht man die Ermittlung der Wohnflächen für Häuser oder einzelne Räume oder Wohnungen in einem Gebäude. Mit der Wohnflächenberechnung wird die exakte Größe der Wohnflächen eines Gebäudes oder von Gebäudeteilen angegeben. Die Wohnflächenberechnung wird bei Neubauten in der Regel von dem ausführenden Architekten übernommen. Die Wohnflächenberechnung kann aber auch im Nachhinein von entsprechenden Spezialisten durchgeführt werden, um die genaue Wohnfläche zu erhalten. Die Wohnflächenberechnung hat im Kreditwesen vor allem bei der Ermittlung des Gebäudewertes eine große Bedeutung. Denn um den Wert einer Immobilie, sei es Haus oder Wohnung, angeben zu können, ist es auch notwendig, genau zu wissen, wie groß die bei der jeweiligen Immobilie vorhandene Wohnfläche ist, die den Bewohnern zur Verfügung steht. Denn bei der Wertermittlung bzw. bei der Erstellung des Wertgutachtens durch einen Spezialisten ist die Wohnfläche eine sehr wichtige Kennzahl, die in die Ermittlung des Immobilienwertes mit einfließt. Bei Neubauten oder noch relativ jungen Gebäuden kann dabei auf entsprechende Unterlagen zurück gegriffen werden, die bei Bedarf auch der Architekt oft noch bereit halten kann. Bei älteren Gebäuden wiederum sind oft keine entsprechenden Unterlagen mehr vorhanden, weshalb es notwendig ist, die Wohnflächenberechnung erneut durchzuführen. Hierzu wird wiederum ein Architekt oder ein anderer Spezialist mit entsprechendem Fachwissen beauftragt, der die Wohnfläche exakt vermisst und nach den gängigen Ermittlungsregeln berechnet. Neben der Wohnflächenberechnung wird in vielen Fällen auch der umbaute Raum einer Immobilie ermittelt, welcher somit auch die Außenwände der jeweiligen Immobilie mit einschließt. Reine Nutzflächen, die nicht zum Wohnraum zählen, werden bei der Wohnflächenberechnung natürlich nicht berücksichtigt.

Button nach oben