Kredit Wiki
Mit Kredit.de zu Ihrem Wunschkredit

Kreditversicherung

Die Kreditversicherung sichert Unternehmen gegen Zahlungsausfälle ab und ist somit etwas vollkommen anderes als eine Restschuldversicherung. Wenn ein Unternehmer Waren (oder auch Dienstleistungen) auf Rechnung liefert, geht er ein hohes Risiko ein, dass die Waren nicht bezahlt werden. Bei Umsatzrenditen von 5– 25 % kann ein Ausfall von 5% bereits gefährlich für das Unternehmen sein. Um eine unverschuldete Insolvenz zu vermeiden, kann neben der Nutzung von Factoring auch eine Kreditversicherung abgeschlossen werden.

Die Kreditversicherung funktioniert tatsächlich ähnlich wie das Factoring. Die Versicherungsgesellschaft übernimmt in der Regel die Bonitätseinschätzung der Geschäftspartner und richtet daraufhin individuelle Limits ein, innerhalb derer die Kunden beliefert werden dürfen. Sollte dann ein Zahlungsausfall eintreten, wird der Händler bis zu dieser Höhe entschädigt.

In den letzten Jahren hat sich für diese spezielle Versicherungsart der Kreditversicherung der Begriff Forderungsausfallversicherung durchgesetzt. Die Kreditversicherung kann ebenso von den Banken als Gläubiger abgeschlossen werden, damit ist die Bank dann versichert, falls die Kreditnehmer die Forderungen der Bank nicht begleichen können.

Um den Ausfall von Forderungen seitens ausländischer Schuldner abzusichern – bei Warenlieferung oder Dienstleistungen im Ausland, kann eine Ausfuhrkreditversicherung abgeschlossen werden.

Bei allen Kreditversicherungen wird in der Regel ein Selbstbehalt von fünf bis fünfzehn Prozent vereinbart. Damit wird sichergestellt, dass auch dem Unternehmer daran liegt, das Geld zurückzubekommen und sich nicht nur auf die Versicherung zu verlassen.

Button nach oben