Kredit Wiki
Mit Kredit.de zu Ihrem Wunschkredit

Finanzkauf

Der Finanzkauf ist eine Finanzierungsmethode, die insbesondere beim Kauf von höherwertigen Konsumgütern von Bedeutung ist. Der Finanzkauf stellt für Händler eine wichtige Möglichkeit dar, ihre Produkte an den Mann zu bringen und damit den Absatz zu steigern. Denn durch den Finanzkauf können Produkte verkauft werden, für die der Käufer zum Verkaufszeitpunkt eigentlich zu wenig Geld hat oder dieses nicht auf einmal ausgeben will. Der Finanzkauf funktioniert generell nach dem Prinzip, in dem der Kunde die jeweilige Ware sofort übernehmen und nutzen kann, diese aber erst zu einem späteren Zeitpunkt bezahlen muss. Hierbei geht er selbstverständlich einen Kreditvertrag mit dem Händler bzw. mit einer Bank ein, die zwischengeschaltet wurde. Der Finanzkauf kann auf viele unterschiedliche Arten zustande kommen. Die Händler bieten hierbei viele verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten an. So etwa die Gratisübernahme der Ware, wobei die Bezahlung erst oder mehrere Jahre später als Einmalbetrag oder in Jahresraten erfolgt, aber auch als normaler Ratenkredit, der sofort zu laufen beginnt. Egal wie die genaue Finanzierung auch immer gestaltet wird, werben die Händler hierbei sehr oft mit Gratisfinanzierungen, was bedeutet, dass bei der Finanzierung keine Zinsen mehr anfallen. Der Kunde erhält somit noch einen Grund mehr, sich für den Finanzkauf zu entscheiden, da er sich dieses verlockende Angebot nicht entgehen lassen möchte. Selbstverständlich fallen die Händler nicht um ihre Zinsen um. Denn diese haben sie schon vorsorglich in den Verkaufspreis mit eingerechnet. Erfolgt die Zahlung bei solchen Angeboten sofort, kann daher üblicherweise noch verhandelt werden, da in diesem Fall die Zinsen schließlich nicht verrechnet werden dürften.