Kredit Wiki
Mit Kredit.de zu Ihrem Wunschkredit

Familienhypothek

Die Familienhypothek stellt eine besonders günstige Form der Baufinanzierung dar, die sich vor allem an Familien mit Kindern richtet. Denn gerade diese Familien sind oft mit deutlichen, finanziellen Belastungen konfrontiert und können auch die Schaffung bzw. den Kauf von Wohneigentum daher finanziell nur schwer ermöglichen. Durch die günstige Finanzierung mit einer Familienhypothek können die Kosten für die Finanzierung allerdings gering gehalten werden, wodurch die junge Familie sich Wohneigentum schaffen kann. An die jeweilige Familie, die diese geförderte Baufinanzierung in Anspruch nehmen möchte, werden unterschiedliche Anforderungen gestellt. So muss sich in der Familie beispielsweise zumindest ein Kind befinden, welches noch unter 18 Jahre alt ist. Mehr Kinder bringen sogar noch einen Vorteil für den Darlehensnehmer. Denn je mehr Kinder in der Familie vorhanden sind, desto größer ist der Abschlag, der auf das Darlehen gewährt wird. Wie bereits in der Bezeichnung enthalten, wird bei der Familienhypothek eine Hypothek auf ein Grundstück oder auf eine Immobilie vereinbart. Das bedeutet, dass der Darlehensgeber auf die jeweilige Immobilie zugreifen kann, sollte der Darlehensnehmer nicht mit den Ratenzahlungen nachkommen können und die Zahlungsunfähigkeit drohen. Im Vergleich zu anderen Hypothekarkrediten ist jedoch auch zu bemerken, dass die Beleihungsgrenze für die Familienhypothek üblicherweise etwas niedriger angesetzt wird, demnach auch die Darlehenshöhe niedriger ausfallen kann. Die Förderung der Familienhypothek erfolgt üblicherweise für die ersten fünf Jahre der Laufzeit. Der Zinsabschlag wird üblicherweise mit 0,25% gewählt. Zudem gibt es noch andere Vergünstigungen wie etwa eine gewisse Flexibilität bei der Tilgungshöhe oder auch vorzeitige Tilgungen, die kostenlos durchgeführt werden können.