Kredit Wiki
Mit Kredit.de zu Ihrem Wunschkredit

Bilaterale Kredite

„Bilateral“ kommt aus dem lateinischen und bedeutet „Doppel“ oder „Zweiseitig“. Der Begriff Bilaterale Kredite wird also genutzt, um einen Kreditabschluss zwischen zwei Parteien zu beschreiben und dient dazu, eine Abgrenzung zu komplizierteren, strukturierten Finanzierungsformen zu schaffen. Jeder herkömmliche Kredit zwischen Bank und Kunde ist also ein bilateraler Kredit.

Alternativen gibt es viele

Gerade größere Unternehmen haben unzählige Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung. Auf der Eigenkapitalseite die Kapitalerhöhung bei AG und GmbH, bei der Fremdfinanzierung gibt es wohl hunderte Möglichkeiten.

Bilaterale Kredite sind einfach

Bei einem bilateralen Kredit muss nur mit einem Partner verhandelt werden. So können wichtige Punkte schnell und verständlich besprochen werden, Entscheidungen können sehr schnell gefällt werden. Diese Produkte sind einfach zu verstehen, häufig können, je nach Bedarf, unterschiedliche Produkte und Laufzeiten gleich in einem Vertrag kombiniert werden.

Hierfür wird einem Kunden eine Kreditlinie eingeräumt, die er für verschiedene Kreditarten nutzen kann, beispielsweise für Avale, als Betriebsmittelkredit oder auch um andere Kreditmittel zurückzuzahlen.

Die Bezeichnung des bilateralen Kredites gibt also noch nicht an, welche Konditionen bei dem Kredit vereinbart wurden, sondern stellt nur den Überbegriff für eine Vielzahl von Krediten dar.

Somit kann es sich um den weit verbreiteten Ratenkredit handeln, aber auch um einen Kreditrahmen oder eine andere Form von Kreditvereinbarung, die zwischen zwei Vertragsparteien getroffen wird.

Nachteile

Vor allem Unternehmen versuchen, nicht auf bilaterale Kredite zurückgreifen zu müssen und von ihnen abhängig zu sein, sondern andere Geldquellen zu nutzen.

Der bilaterale Kredit bringt für das Unternehmen nämlich den Nachteil, dass es sich hierbei über einen längeren Zeitraum zu Rückzahlungen verpflichtet und für das aufgenommene Kapital auch Zinsen bezahlen muss. Damit ist die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens für die jeweilige Laufzeit eingeschränkt, da die Rückzahlungen geleistet werden müssen. Andere, alternative Geldquellen sind hierbei häufig günstiger und bringen überdies noch weit mehr Flexibilität für das Unternehmen.

Button nach oben