Kredit Wiki
Mit Kredit.de zu Ihrem Wunschkredit

Betriebsmittelkredit/-darlehen

Der Betriebsmittelkredit bezeichnet einen kurz- bis mittelfristigen Kredit, der für die Finanzierung von Material, Rohstoffen und Waren gewährt wird. Die Erlöse aus dem Verkauf dieser Stoffe und deren Endprodukte dient später der Tilgung des Kredits. Das Wort wird auch als Synonym für das Betriebsmitteldarlehen genutzt. Rechtlich ist das völlig in Ordnung, jedoch wird im Sprachgebrauch meist bei einer längeren Laufzeit eher von einem Darlehen, bei einer kürzeren Laufzeit eher von einem Kredit gesprochen.

Die Betriebsmittel gehören zum Umlaufvermögen. Das bedeutet, es sind damit jene Bilanzpositionen gemeint, die benötigt werden, um das Geschäft weiterhin am Laufen zu halten - Dinge, die für gewöhnlich innerhalb des Unternehmens in Umlauf sind, also Positionen, die gemeinhin eher kurz im Unternehmen verbleiben. Das Gegenteil dazu ist das Anlagevermögen, welches normalerweise mehr als 10 Jahre im Unternehmen verbleibt.

Meist stehen Forderungen gegen den Kredit

Firmen, die hohe Umsätze verzeichnen, haben in der Regel auch hohe Forderungen an Kunden. Diese lassen sich häufig lange Zeit mit dem Begleichen der Rechnung. Damit die Produktion jedoch ohne Unterbrechungen weiterlaufen kann, benötigt das Unternehmen einen kurzfristigen Kredit für die Finanzierung von neuem Material, evtl. die Bezahlung von Arbeitskräften und andere Betriebsmittel. Da die Forderungen jedoch ebenfalls regelmäßig beglichen werden, wird der Betriebsmittelkredit nicht lange benötigt.

Die zweckmäßigste Möglichkeit bietet hier der Betriebsmittelkredit bei der Bank in Form eines Abrufkredites.

Einmal beantragt, immer wieder nutzbar

Der Betriebsmittelkredit macht nur dann Sinn, wenn die Rückzahlung tatsächlich in kürzester Zeit erfolgen soll. Vor allem, wenn absehbar ist, dass immer wieder kurze Zeiten überbrückt werden müssen, kommen die Vorteile besonders zur Geltung. Denn Sie bekommen bei der Bank einen Kreditrahmen eingerichtet, über den Sie bei Bedarf einfach verfügen können, wenn Sie es brauchen. Kosten entstehen nur, wenn Sie den Kredit in Anspruch nehmen. Und zwar Tag genau. Zahlen also Ihre Kunden die Rechnungen und der Kredit wird (vielleicht auch nur teilweise) getilgt, sinken ebenfalls die Zinskosten für Sie – Im Idealfall auf null.

Abtretung der Forderungen als Sicherheit

Die häufigste Besicherung eines Betriebsmittelkredites ist die Abtretung der offenen Forderungen an die Bank.

Button nach oben